Preisvergleich

So viel kostet ein Besuch am Strand in Hamburg und im Norden

Besucher liegen  in Hamburg am Falkensteiner Ufer am Strand der Elbe in der Sonne. Die Kosten für einen Tag am Strand betragen hier 19,80 Euro pro Person. Es sei denn, man bringt sich Getränke, Stullen und Sonnencreme von daheim mit....

Besucher liegen in Hamburg am Falkensteiner Ufer am Strand der Elbe in der Sonne. Die Kosten für einen Tag am Strand betragen hier 19,80 Euro pro Person. Es sei denn, man bringt sich Getränke, Stullen und Sonnencreme von daheim mit....

Foto: picture alliance / dpa

Was kostet ein Tag am Meer auf Sylt oder Usedom? Reisevermittler vergleicht weltweit Preise. 17 deutsche Strände sind dabei.

Hamburg. Ein Tag am Wasser ist selten kostenlos. Die meisten Strände in Deutschland kosten Eintritt. In der schönsten Zeit des Jahres will man ja schließlich weder dürsten noch hungern. Und ein Eis zur Abkühlung zwischendurch ist auch nicht verkehrt. Sonnencreme vergessen? Gibt es im Strandshop. Und schon ist das Portemonnaie leer.

Die Hamburger Reiseplattform YouDiscover hat weltweit die typischen Ausgaben während eines Ausflugs zum Strand ermittelt. Dazu zählen die Kosten für eine Flasche Wasser (0,5 Liter), eine Flasche Bier, ein Eis am Stil, ein Mittagessen inklusive Getränken und Dessert sowie eine Tube Sonnenschutzmittel. Die Summe der Kosten ergibt die Gesamtkosten und die Platzierung im Vergleich. Die Studie umfasst 300 Strände in 69 Ländern. 17 Strände in Deutschland sind im Ranking dabei. Sie liegen – wen wundert's – allesamt im Norden. Die Daten basieren auf Zahlen lokaler Tourismusverbände und den Daten der World Tourism Organiszation (UNWTO) der Vereinten Nationen.

Auf Rang 263 weltweit: der Strand von List auf Sylt

Hierzulande am teuersten ist laut YouDiscover auf dem weltweiten Rang 234 ein Tag am Darßer Weststrand in Mecklenburg-Vorpommern. Mittagsgericht, Getränke, Eis und Sunlotion kosten dort 22,64 Euro. An zweiter Stelle (Rang 239) liegt Büsum in Schleswig-Holstein mit 22,38 Euro. Auf dem dritten Platz (Rang 241) liegt der Strand auf der Insel Amrum in Schleswig-Holstein mit 22,33 Euro.

Es folgen Bansin auf Usedom (21,47 Euro, Rang 250), Boltenhagen in Mecklenburg-Vorpommern (21,47 Euro, Rang 251) und Weiße Düne auf Norderney in Schleswig-Holstein (21,41 Euro, Rang 252) sowie Grömitz in Schleswig-Holstein (21,41 Euro, Rang 253). Dann kommen Binz auf Rügen in Mecklenburg-Vorpommern (21,27 Euro, Rang 254) und die Hornumer Nehrung auf Sylt in Schleswig-Holstein (21,15 Euro, Rang 257). Die Kosten für einen Strandtag in St. Peter-Ording in Schleswig-Holstein betragen 20,87 Euro (Rang 262). Ein Strandtag in List auf Sylt kostet laut YouDiscover-Liste 20,71 Euro (Rang weltweit 263). Am preiswertesten in Deutschland schneiden in diesem Ranking die Eckernförder Bucht in Schleswig-Holstein mit Tageskosten in Höhe von 18,87 (Rang 286) ab. Der Hamburger Strandtag am Falkensteiner Ufer an der Elbe kostet 19,80 (Rang 277) pro Person.

Zwischen dem laut YouDiscover teuersten und dem günstigsten deutschen Strand in dieser Reihenfolge liegen gerade einmal 3,77 Euro. Die Differenz zwischen Deutschlands teuersten und dem weltweit teuersten Strand in dieser Hitliste beträgt allerdings 45,33 Euro. Der weltweit teuerste Strand ist dem Ranking zufolge der Strand von Pampelonne an der französischen Cote d'Azur. Hier kostet ein Tag 67,97 Euro pro Person. Allein fürs Mittagessen zahlt der Besucher hier 52,96 Euro.

Am weltweit preiswertesten ist ein Tag am Cua Dai Beach in Hoi An in Vietnam. Mittagessen mit Getränk und Dessert, Eis, eine Flasche Bier, ein halber Liter Mineralwasser und eine Tube Sonnencreme kosten dort 11,39 Euro.

Methodik des Preisvergleichs


Die Studie umfasst die 300 am stärksten besuchten Strände aus mehr als 90 Ländern der Welt. Die Basis bilden Daten, die von lokalen Tourismusverbänden und von der Welttourismusorganisation der Vereinten Nationen (UNWTO) herausgegeben wurden.

  • Sonnencreme: Angabe über die durchschnittlichen Kosten für 200 ml Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 30, gekauft in einem lokalen Resort/ Hotel, einem Hostel, einer Apotheke oder in einem Supermarkt (je nach Verfügbarkeit kalkuliert).
  • Wasser: Angabe über die durchschnittlichen Kosten für eine Flasche Wasser mit 500 ml, gekauft auf dem lokalen Marken, in einem Resort/Hotel, einem Hostel, einer Apotheke oder in einem Supermarkt (je nach Verfügbarkeit kalkuliert).
  • Bier: Angabe über die durchschnittlichen Verkaufspreis einer Flasche Bier. Dieser setzt sich zusammen aus dem Verkaufspreis einer Flasche lokalem Bier und dem Verkaufspreis international vertriebener Biermarken, wie Heineken, Budweiser, Becks, Guinness oder Fosters (je nach Verfügbarkeit kalkuliert).
  • Eiscreme: Angabe über den durchschnittlichen Verkaufspreis einer Portion Speiseeis. Dieser wurde anhand des Verkaufspreis einer vorverpackten Markeneiscreme in der Hauptstadt des jeweiligen Landes kalkuliert. Falls möglich, wurde der entsprechende Verkaufspreis an den Verkaufspreis in der jeweiligen Region angepasst.
  • Mittagessen: Angabe über die Kosten für eine volle Mahlzeit für eine Person inklusive Getränk und Dessert in einer Strandbar, in nahe gelegener Gastronomie im Tourismusgebiet oder im Hotel.
  • Gesamtpreis: Dieser ergibt sich aus der Addition der Ergebnisse für Sonnencreme, Wasser, Bier, Eiscreme und Mittagessen.
  • Rangfolge: Diese ergibt sich anhand des Gesamtpreises. Der teuerste Strand belegt Rang 1. Der günstigste Strand belegt Rang 300.