Kreis Segeberg

21-Jähriger am Busbahnhof Norderstedt niedergestochen

Foto: picture alliance / ZB / dpa

In Norderstedt wurde ein 21 Jahre alter Mann in der Nacht zum Sonntag niedergestochen. Der mutmaßliche Täter wurde inzwischen festgenommen.

Norderstedt. Eine Woche nach der Messerattacke im Bahnhof Jungfernstieg , bei der ein 19-Jähriger ums Leben kam, wurde bei einer Rangelei in der Nacht zum Sonntag am Busbahnhof in Norderstedt ein junger Mann niedergestochen.

Zwei 21 und 28 Jahre alte Männer gerieten gegen 1.30 Uhr an der Rathausallee mit einem 29-Jährigen aneinander. Während des Streits kam es schnell zu Handgreiflichkeiten. Die Männer prügelten sich, dann zog der 29-Jährige ein Messer und stach es dem 21 Jahre alten Mann in den Oberkörper. Der Schwerverletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht. Es bestünde aber keine Lebensgefahr, sagte eine Sprecherin der Polizeileitstelle Elmshorn, die auch für den Kreis Segeberg zuständig ist, gegenüber abendblatt.de.

Der mutmaßliche Täter wurde noch in Norderstedt festgenommen und später der Kriminalpolizei übergeben. Zu den Gründen der Auseinandersetzung hatten die Beamten am Sonntag noch keine Erkenntnisse.

Nach Angaben der Elmshorner Polizeileitstelle waren während der Rangelei insgesamt sechs Personen vor Ort. Ob die drei weiteren Personen Bekannte oder Freunde der streitenden Männern waren, ist noch unklar.

( (nor) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Region