Urlaubsdomizile

Das beste deutsche Ferienhaus liegt in Groß Schwansee

Foto: Ulrich und Anette Wiesenewsky

Die Villa "La Mer" in der Nähe von Lübeck überzeugte den Deutschen Tourismusverband im Vergleich mit 68.000 Ferienunterkünften.

Groß Schwansee. 302 Quadratmeter Wohnfläche, je vier Schlaf- und Badezimmer, Sauna, Whirl- und Swimmingpool, großzügiger Garten, der Strand so gut wie vor der Haustüre: Das sind die viel versprechenden Daten der Villa "La Mer", Deutschlands bestem Ferienhaus. Diesen Titel darf das Domizil in Groß Schwansee bei Kalkhorst (Nordwestmecklenburg) ab Freitag offiziell führen. In einem bundesweiten Wettbewerb des Deutschen Tourismusverbandes setzte sich die mondäne Unterkunft von Ulrich und Anette Wiesenewsky gegen 68.000 vergleichbare Objekte durch.

Mit der Klassifizierung will der Verband potenziellen Gästen von Ferienhäusern, Ferienwohnungen und Privatzimmer die Orientierung erleichtern . Alleine 6000 dieser bewerteten Ferienunterkünfte liegen in Mecklenburg-Vorpommern. Spitzenreiter bei der Klassifizierung privater Urlaubsunterkünfte ist dagegen Bayern mit knapp 21.000 Objekten.

Doch an den Testsieger aus der Nähe von Lübeck kam keines der untersuchten Objekte heran. Nie zuvor hat ein Haus oder eine Wohnung in Deutschland in der Bewertung mehr Punkte erhalten als "La Mer" mit seinen zwei luxuriösen Einheiten „Savoir Vivre“ und „Fleur de Sel“.

Die repräsentative Reetdachvilla aus Groß Schwansee hat offensichtlich nicht nur den Tourismusverband überzeugt. Auch die Gäste des Anwesens schätzen den Komfort des "Besten deutschen Ferienhauses". So schreibt ein Besucher aus Münster in der Beurteilung auf der Internetseite: "Da stimmte wirklich alles: Die großzügig ausgestattete Küche, die liebevoll eingerichteten Zimmer und die Bibliothek, das Schwimmbad und die vielen kleinen Details, die stets das Gefühl vermittelten, zu Gast zu sein und nicht ein beliebiges Ferienhaus gebucht zu haben."