Urteil

Immobilienmakler dürfen nicht zu viel versprechen

Das Oberlandesgericht Brandenburg (OLG) hat entschieden: Immobilienmakler dürfen ihren Kunden keine falschen Vorstellungen vermitteln.

Das Oberlandesgericht Brandenburg (OLG) hat entschieden: Immobilienmakler dürfen ihren Kunden keine falschen Vorstellungen vermitteln.

Foto: dpa

Immobilienkauf ist Vertrauenssache. Allerdings ist zu viel Vertrauen für Käufer auch nicht gut. Denn Makler müssen zwar richtige Angaben über das Objekt machen, aber sie dürfen sich dabei auf die Informationen des Verkäufers verlassen.