Teil 13

Bautagebuch: Die erste Gutachterbegehung

Unser Bausachverständiger hat schon so manchen Makler zur Verzweiflung gebracht.

Der Schrecken vieler Bauunternehmen ist mittelgroß, Schweizer, ausnehmend höflich und sehr genau. Unser Bausachverständiger hat bei unseren Gebrauchtimmobilienbesichtigungen schon so manchen Makler zur Verzweiflung gebracht. Akribisch prüft er alle Details und ich bin gespannt, wie er unsere Baustelle bewertet.

Als ich am vereinbarten Termin auf dem Grundstück eintreffe, sind die Herren schon bei der Arbeit. Neben unserem Gutachter sind auch unser Bauleiter und der Geschäftsführer von Trave Massivhaus mit dabei. Aber auch ohne den Begutachtungstrupp herrscht Hochbetrieb auf der Baustelle: Zusätzlich zu den Klinkerarbeiten werden Schweißbahnen im Erdgeschoss verlegt und auch der Sanitärinstallateur werkelt fleißig an unseren Bädern.

Mit den Klinkerarbeiten ist unser Gutachter sehr zufrieden, er hat nur einen Verbesserungsvorschlag: Damit Wasser, das gegebenenfalls hinter das Verblendmauerwerk eindringt, abfließen kann, bekommt jedes verklinkerte Haus nicht geschlossene Fugen am Sockel. Auch bei uns wird dies so gemacht. Unser Bausachverständiger schlägt hier vor, die Folie bis an die Kante der Verblendsteine zu ziehen. So sieht man zwar einen Rest der Folie, aber es ist alles zu 100 Prozent wasserdicht. Ich bin einverstanden und die Klinkerer setzen diese Maßnahme sofort in die Tat um.

Akribisch geht unser Gutachter weiter um das Gebäude herum, überprüft, wie die Dämmung angebracht worden ist, und auch die Innenräume, wo sich schon die ersten Sanitärinstallationen befinden, werden genau unter die Lupe genommen. Womit wir nun gar nicht gerechnet hätten: Er findet keinen einzigen Mangel. Es gibt sogar Lob für die gute Arbeit und die ordentliche Baustelle. Das hätte er schon anders erlebt. Wir sind begeistert. Zwar hatten wir den Eindruck, dass Trave Massivhaus gründlich und ordentlich arbeitet, aber man rechnet ja mit Fehlern.

Auch in den nächsten Tagen wird weitergeklinkert und die Gas-, Wasser- und Heizungsanschlüsse verlegt. Sogar die Vorwandinstallationen werden schon geliefert. Wenn das so weitergeht, werden wir noch vor dem eigentlich geplanten Termin fertig!

+++ Zum Nachlesen: Wir bauen unser Traumhaus +++