Bundesadler - Welcher Vogel stand beim Wappentier Modell?

Ist der deutsche Bundesadler ein Seeadler wie das Wappentier unseres Nachbarlandes Österreich? "Nein", sagt Birgit Landkron von der Pressestelle des...

Ist der deutsche Bundesadler ein Seeadler wie das Wappentier unseres Nachbarlandes Österreich? "Nein", sagt Birgit Landkron von der Pressestelle des Deutschen Bundestages, "der Bundesadler ist keine bestimmte Adlerart." Er zeigt einen stilisierten Adler. Der "König der Lüfte" hat eine lange Tradition als Staatssymbol. Schon im Orient sowie bei Germanen, Griechen und Römern wurde er als Sinnbild von Göttern und Lebenskraft verehrt. Auch heute ist er als Symbol staatlicher Herrschaft beliebt, wie der Weißkopfseeadler den USA. In der deutschen Geschichte lässt sich der Adler als Wappentier bis zu Karl dem Großen zurückverfolgen. Dieser soll den Adler als Herrschaftszeichen von den Römern übernommen haben. Seit dem 15. Jahrhundert wurde der doppelköpfige Adler als Reichssymbol geführt. 1848 erklärte der Bundestag den "alten deutschen Reichsadler" - also den Doppeladler - zum Wappen des Deutschen Bundes. Im Deutschen Reich 1871 wurde der schwarze, einköpfige Adler durchgesetzt. Heute gibt es zahlreiche Ausführungen des Bundesadlers auf Münzen, Briefmarken oder in Briefköpfen.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.