Mars

Nasa: "Curiosity" soll in ein paar Wochen losrollen

"Curiosity" soll bald arbeiten und über den Mars rollen. Das erste Ziel wird wohl "Glenelg" sein. Dort stoßen drei geologische Formationen zusammen.

Washington. Der Marsrover "Curiosity“ soll in ein paar Wochen seinen Landeplatz verlassen und losrollen. In einigen Tagen werde die Fahrtüchtigkeit des Forschungsroboters erstmals getestet, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa am Freitag bei einer Pressekonferenz im kalifornischen Pasadena mit. Die Wissenschaftler haben auch schon ein erstes Ziel ausgesucht: „Glenelg“ sei ein Punkt auf dem Mars, an dem drei verschiedene geologische Formationen zusammenstießen, so Nasa-Manager John Grotzinger. Die Fahrt zu dem mehrere Kilometer von der Landestelle entfernten Ort werde wahrscheinlich vier bis sechs Wochen dauern. In Glenelg werde „Curiosity“ (Neugier) erstmals seinen Bohrer einsetzen.

Ende kommender Woche sollen die Überprüfungen aller wissenschaftlichen Instrumente an Bord des Rovers abgeschlossen sein. Dann würden erste wissenschaftliche Tests an der Landestelle durchgeführt, sagte Grotzinger. Der bislang teuerste und technisch ausgefeilteste Marsrover „Curiosity“ war vor rund einer Woche mit einem komplizierten Manöver auf dem Roten Planeten gelandet. (dpa)