Info

Die Konkurrenten

Die Thalia-Gruppe bietet zwei eigene E-Book-Reader an. Das Oyo II mit E-Ink-Technik kostet rund 100 Euro. Es hat wie der Kindle einen Touchscreen, speichert laut Hersteller bis zu 2000 Bücher und kann alle gängigen Dateiformate anzeigen. Das Touch Me für rund 60 Euro verfügt über einen LCD-Monitor und kann auch Musik, Fotos und Videos abspielen. Auf Thalia.de sind knapp 300 000 Titel verfügbar, etwa 100 000 davon in deutscher Sprache. 35 000 Titel sind nach Angaben des Unternehmens gratis. Auch E-Books anderer Anbieter lassen sich auf den Thalia-Geräten lesen - wenn sie im gängigen ePub-Format vorliegen.

Die Verlagsgruppe Weltbild bietet auf ihrer Plattform Weltbild.de rund 180 000 E-Books an, davon 110 000 in deutscher Sprache. Der eigene eReader 3.0 mit LCD-Bildschirm kostet knapp 60 Euro. Das Gerät speichert laut Hersteller bis zu 2000 Bücher und verfügt über einen MP3-Player und eine Diashow-Funktion.

Vor dem Kauf sollte man in Thalia- und Weltbild-Filialen testen, mit welchem Modell man am besten zurechtkommt. Amazons Kindle Touch gibt es auch bei Karstadt und Staples. Hat man das Gerät online bestellt, kann man es bei Nichtgefallen zurücksenden.

( (sh) )