Info

Jede achte Frau erkrankt an dem Tumor

Der Brustkrebs ist in Deutschland das häufigste Krebsleiden der Frauen. Mittlerweile erkrankt laut dem Berliner Robert-Koch-Institut jede achte Frau im Laufe ihres Lebens an diesem Tumor.

Bei mehr als 71 000 Frauen pro Jahr wird laut der Deutschen Krebsgesellschaft in Deutschland die Diagnose neu gestellt.

In Hamburg erkrankten im Jahr 2009 laut dem Krebsregister Hamburg 1777 Frauen an Brustkrebs. 1575 waren es 2008 und 1403 im Jahr 2007. Der auffällige Anstieg der Zahlen seit 2008 geht laut Hamburger Gesundheitsbehörde auf die stärkere Kontrolle durch das Einsetzen des Mammografie-Screening-Programms zurück. Bei dieser Reihenuntersuchung werden alle Frauen im Alter zwischen 50 und 69 Jahren alle zwei Jahre zu einer Mammografie eingeladen.

Das Risiko, an Brustkrebs zu erkranken, steigt mit dem Alter. Jüngere Frauen erkranken selten an dem Tumor, das Risiko steigt aber ab dem 40. Lebensjahr. Das mittlere Erkrankungsalter liegt bei 64 Jahren. In Hamburg war laut dem Krebsregister im Jahr 2009 die Altersgruppe der 60- bis 69-Jährigen am häufigsten betroffen.

An dem Tumorleiden sterben jedes Jahr etwa 17 000 Frauen. Die Zahl der Sterbefälle ist aber dank verbesserter Früherkennungs- und Therapiemethoden seit Jahren rückläufig. Im Jahr 2009 starben in Hamburg 405 Frauen an dem Tumor.