Erinnerungen

Wie ein Twitter-Bot die Nutzer ein bisschen gesünder macht

Kleine Erinnerungen vom Twitter-Account „Here’s your reminder“ sollen helfen, sich im Alltag etwas Gutes zu tun.

Kleine Erinnerungen vom Twitter-Account „Here’s your reminder“ sollen helfen, sich im Alltag etwas Gutes zu tun.

Foto: Montage: ba / Funke Mediengruppe

Ein Twitter-Nutzer wollte sich selbst vor ungesundem Verhalten schützen. Seine Alltags-Erinnerungen helfen jetzt Tausenden Followern.

Berlin.  Manchmal fällt es schwer, sich von Bildschirm und Display zu lösen. Oder man merkt, dass man sich bei der Arbeiten zu wenig Pausen gönnt. Weil es dem Twitter-Nutzer Jomny Sun ähnlich ging, hat er sich einen kleinen Alltagshelfer einfallen lassen.

Er programmierte einen Twitter-Bot, der regelmäßig kleine Alltags-Erinnerungen twittert. Ursprünglich war er nur für sich selbst gedacht, um sich vor ungesundem Verhalten zu schützen. Doch mittlerweile hat der Account mehr als 31.100 Follower.

Kurz durchatmen und sich strecken

Einfach mal durchatmen, kurz aus dem Fenster schauen, zwischendurch die Beine ausstrecken – solche und andere Tipps hat „Here’s your reminder“ parat. So helfen die kleinen Ratschläge den Abonnenten, im Alltag ein bisschen mehr auf sich Acht zu geben.

(jkali)