Messenger

Deutschlandweite Störung bei WhatsApp scheint behoben

Windows-Phone-Nutzer hatten wohl wegen eines Updates Probleme mit WhatsApp.

Windows-Phone-Nutzer hatten wohl wegen eines Updates Probleme mit WhatsApp.

Foto: Ritchie B. Tongo / dpa

Nutzer hatten am Montag über eine Störung beim Messenger-Dienst WhatsApp geklagt. Offenbar ist ein Update schuld an den Problemen.

Berlin.  Nichts ging mehr: Am Montagnachmittag hatten Nutzer des Nachrichtendienstes WhatsApp mit erheblichen Problemen zu kämpfen. In den sozialen Netzwerken wie Twitter und unter anderem auf der Seite „allestörungen.de“ meldeten viele Nutzer Probleme. Gegen 16 Uhr hatten mehr als 4600 Nutzer Störungen gemeldet.

User beklagten, dass der WhatsApp-Server down sei, Nachrichten würden nicht rausgehen und könnten auch nicht empfangen werden. Bei manchen Nutzern dauerte die Störung offenbar mehr als 30 Minuten. Am Dienstagmorgen allerdings schien die Störung behoben zu sein. Im Netz kursierten kaum noch neue Störungsmeldungen.

WhatsApp-Update für Windows-Phones bringt Probleme

Möglicherweise hingen die Probleme mit einem Update für die App zusammen. Vor allem viele Windows-Phone-Besitzer beklagten sich auf der Seite des Microsoft-Stores über das neueste Update. So schrieb am Montag ein Benutzer: „Habe nach dem letzten Update keine Verbindung mehr. Bitte um Aufklärung und beheben des Fehlers. Danke!“ Demnach funktioniert der Nachrichtendienst nach der Aktualisierung auf Windows-Phones nicht mehr. Die Firma WhatsApp hat sich bislang nicht zu den Störungen geäußert. (jha/ba)