Berlin. Experten warnen: Die Trockenheit im Boden hält an – mit Konsequenzen für Garten, Wald, Landwirtschaft, aber auch die Spritversorgung.

Der April macht seinem Namen in diesem Jahr alle Ehre: Wind, Graupel, Schnee, strahlender Sonnenschein. Alles ist dabei. Auch ausgiebiger Regen ist – anders als 2020 – deutlich häufiger, als es sich manche in der Pandemie mit Blick auf die persönliche Freizeitgestaltung wünschen würden.