Datenschutz

Bundesbeauftragte beklagt enormen Personalmangel

Osnabrück. Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz, Andrea Voßhoff, kritisiert den Personalmangel in ihrer Behörde und fordert Verstärkung. „Wir haben im Rahmen unserer Kontrolltätigkeit ein enormes personelles Defizit“, sagte Voßhoff der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Für die Kontrolle von 3000 Telekommunikationsanbietern und 1500 Postdienstleistern gebe es nur acht Stellen.