Arbeit

26.000 ausländische Berufsabschlüsse anerkannt

Düsseldorf. Deutsche Behörden haben seit 2012 insgesamt rund 26.000 im Ausland erworbene Berufsabschlüsse anerkannt. 82 Prozent seien anerkannte Abschlüsse von Ärzten sowie Gesundheits- und Krankenpflegern, heißt es in der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag, aus der die „Rheinische Post“ (Freitagsausgabe) zitiert. In 96 Prozent aller Fälle seien die Anträge positiv beschieden worden.