Verkehr

EU-Verkehrskommissarin für einheitliche Euro-Maut

Berlin. EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc macht sich für die Einführung einer einheitlich erhobenen Pkw-Maut in der Union stark. Mittelfristig sei für Lkw und Pkw ein System sinnvoll, das die Erhebung von Straßennutzungsgebühren für alle EU-Länder einheitlich regeln könnte, sagte sie der „Welt am Sonntag“. Bisher erheben 21 EU-Staaten mit unterschiedlichen Verfahren die Gebühr. In Deutschland soll ab 2016 eine Pkw-Maut erhoben werden, de facto aber nur bei Ausländern, weil inländische Pkw-Fahrer bei der Kraftfahrzeugsteuer entlastet werden. Mit der EU gibt es Meinungsverschiedenheiten, ob dies zulässig ist.