Streit über Gaucks Zweifel an erstem Länderchef der Linken

Berlin/Erfurt. Kurz vor dem 25. Jahrestag des Mauerfalls hat Bundespräsident Joachim Gauck Bedenken gegen einen möglichen ersten Ministerpräsidenten der Linkspartei angemeldet. Mit Blick auf die in Thüringen angestrebte rot-rot-grüne Koalition unter Führung des Linke-Spitzenkandidaten Bodo Ramelow sagte Gauck in der ARD: „Menschen, die die DDR erlebt haben und in meinem Alter sind, die müssen sich schon ganz schön anstrengen, um dies zu akzeptieren.“ SPD-Vize Ralf Stegner mahnte „Zurückhaltung“ an.