Bundesregierung

Deutschland bewirbt sich um OSZE-Vorsitz 2016

Hamburg. Die Bundesregierung bewirbt sich um die Präsidentschaft der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) für das Jahr 2016. Mit ihren mittlerweile 57 Teilnehmern ist die OSZE die einzige sicherheitspolitische Organisation, in der alle europäischen Länder, die Nachfolgestaaten der Sowjetunion, die Mongolei, die USA und Kanada vertreten sind. Derzeit leitet die OSZE auch eine Mission in der Ostukraine. Deutschland würde zum zweiten Mal nach 1991 den Vorsitz übernehmen. Hamburgs Außenpolitiker Jürgen Klimke (CDU) begrüßt die Bewerbung: In den Konflikten sei die OSZE in besonderer Weise als Vermittler gefragt.“