Mindestlohn

Linkspartei will 5000 neue Kontrolleure

Dortmund. Um einen Missbrauch der geplanten Mindestlohn-Regelung zu verhindern, fordert die Linkspartei eine umfassende Überwachung der Unternehmen. „Der Bund muss 5000 neue Mindestlohnkontrolleure einstellen“, sagte Parteichefin Katja Kipping den „Ruhr Nachrichten“. „Sonst bleibt es ein Mindestlohn Light.“ Geplant ist, dass die Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Zolls den Mindestlohn kontrolliert. Bei Verstößen gegen das Gesetz drohen Unternehmen Bußgelder von bis zu 500.000 Euro.