Zuwanderung

Mehr Hartz-IV-Empfänger aus Osteuropa

Berlin. Die Zahl der Hartz-IV-Empfänger aus Bulgarien und Rumänien ist nach einem Bericht der „Bild“-Zeitung innerhalb eines Jahres um fast 50 Prozent gestiegen. Das Blatt beruft sich auf einen Bericht der Bundesagentur für Arbeit (BA). Demnach bezogen Ende Oktober 41.999 Zuwanderer aus beiden Ländern Arbeitslosengeld II. Im Oktober 2012 lag die Zahl den Angaben zufolge noch bei 28.053. Im Vergleich zu April 2011, dem letzten Monat vor der Öffnung der Grenzen für Arbeitnehmer aus beiden Ländern, habe sich die Zahl der Hartz-Empfänger sogar mehr als verdoppelt.