Caritas-Studie

Mehr Jugendliche schaffen Hauptschulabschluss

Berlin . Eine gute Nachricht: Die Zahl der Schulabgänger in Deutschland, die keinen Abschluss haben, ist gesunken. Das geht aus Berechnungen des Caritasverbands hervor. Demnach haben im Vergleich zu 2009 im Jahr 2011 rund 9000 Schüler mehr einen Hauptschulabschluss erreicht. Deutschlandweit sei die Zahl der Schulabgänger ohne Hauptschulabschluss von 7,2 Prozent auf 5,8 Prozent gesunken.