Endlagersuche

Lammert will Atom-Experten nicht im Bundestag ansiedeln

Berlin. Gegen den parteiübergreifenden Konsens zur Suche nach einem Atommüll-Endlager legt sich Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) quer. Lammert will die mit der Standortsuche beauftragte Expertengruppe nicht beim Bundestag ansiedeln. Damit würde ein 6,5 Millionen Euro teures Gremium eingerichtet, das mit der Arbeit des Parlaments nichts zu tun habe, sagte Lammert der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“.

( (rtr) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Deutschland