Gesundheit

Deutsche gehen seltener zum Arzt

Berlin. Deutschen gehen seltener zum Arzt. Wie die „Bild“-Zeitung berichtete, suchen die Bundesbürger im Schnitt zehnmal im Jahr einen Arzt auf. Das seien drei Besuche weniger als 1995. Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung führt das auf die bessere Vorsorge zurück. Viele Medikamente müssten selbst bezahlt werden. Ein Rezept sei überflüssig.