Stuttgart 21

Grüner Verkehrsminister fürchtet Eskalation

Frankfurt am Main. Die grün-rote Landesregierung in Stuttgart fürchtet eine neue Protestwelle gegen das Bahnprojekt Stuttgart 21, wie Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) der "Frankfurter Rundschau" sagte. "Die Bahnführung geht mit ihrem neuen Konfrontationskurs ein extrem hohes Risiko ein." Minister Hermann wies auch die Anschuldigungen von Bahnchef Rüdiger Grube zurück, dass die Grünen im Wahlkampf "Volksverdummung" betrieben hätten, da sie gewusst hätten, als Regierungspartei nicht aus den laufenden Verträgen herauszukönnen.