Kabinett

Koalition für Einführung von Familienpflegezeit

Berlin. Die Koalition hat sich auf die Einführung einer Familienpflegezeit verständigt. Ein entsprechender Gesetzentwurf solle den betroffenen Bundesministerien heute zur Abstimmung vorgelegt werden, sagte Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU). Demnach sollen Beschäftigte ihre Arbeitszeit für bis zu zwei Jahre auf bis zu 50 Prozent reduzieren können, wenn sie einen Angehörigen pflegen. Ein Rechtsanspruch auf Pflegezeit wird damit nicht begründet. Soziale Organisationen und die Opposition kritisierten die Regierungspläne als "Luftnummer".