Politiker 2010

Der Pflichtvergessene

Foto: dpa

Es waren Worte, die das Land erschütterten. "Mit sofortiger Wirkung" trete er zurück, verkündete Horst Köhler an der Seite seiner Frau. Gut sechs Monate später gibt der beispiellose Rückzug aus Bellevue immer noch Rätsel auf. Manches spricht dafür, dass sich die Gründe auf die offizielle Begründung beschränken: Köhler fühlte sich als Bundespräsident nicht ausreichend gewürdigt. Das Amt blieb ihm so fremd wie der politische Betrieb. Er ging, weil er nicht verstand. Der Rücktritt gibt Anlass, über das Auswahlverfahren für das höchste Staatsamt nachzudenken. Sollte Köhlers Pflichtvergessenheit die Idee einer Direktwahl befördern, hätte sie ihr Gutes gehabt.