Rechtsextremismus

Neonazis marschieren mit Fackeln durch Berlin

Berlin. Mit einem Fackelzug hat eine Gruppe Rechtsextremisten Anwohner in Berlin in Schrecken versetzt. Die etwa 25 Neonazis liefen mit brennenden Fackeln durch den Stadtteil Tiergarten, wie die Polizei mitteilte. Dabei riefen sie volksverhetzende Parolen und sangen Lieder mit rechtsradikalem Inhalt. Alarmierte Beamte in Zivil nahmen vier Verdächtige fest. Gegen sie wird wegen Verdachts der Volksverhetzung ermittelt.