Studie

Frauen im Osten vereinen Beruf und Familie besser

Leipzig. Auch 20 Jahre nach der deutschen Einheit unterscheiden sich die "Frauenkarrieren" in Ost und West: Für ostdeutsche Frauen ist ein Leben mit Job, Familie und Kindern nach wie vor selbstverständlicher als für ihre westdeutschen Altersgenossinnen. Die Ost-Frauen haben aber auch häufiger Männer an ihrer Seite, die sie unterstützen. Auch wenn Kinder geboren werden, wünschen sich ostdeutsche Männer mehrheitlich keine Hausfrau als Partnerin. Das ist das Ergebnis der Studie "Das volle Leben! Frauenkarrieren in Ostdeutschland" im Auftrag des Bundesinnenministeriums.

( (AFP) )