Bauprojekte

Zersiedelung in Deutschland hat sich verlangsamt

Berlin. Täglich wird in Deutschland eine Fläche von 134 Fußballfeldern in Straßen, Parkplätze, Häuser oder Grünanlagen verwandelt. Zwischen 2006 und 2009 nahm die Siedlungs- und Verkehrsfläche nach Angaben des Statistischen Bundesamtes um drei Prozent oder 1371 Quadratkilometer zu. Das entspricht rechnerisch einem täglichen Anstieg von 94 Hektar. Die Zersiedelung habe sich damit verlangsamt: Zwischen 2005 bis 2008 habe die Zunahme 104 Hektar betragen.