Religionsunterricht

Bouffier fordert Islam-Unterricht an Schulen

Berlin. Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat sich dafür ausgesprochen, an deutschen Schulen bundesweit Islam-Unterricht als ordentliches Religionsfach einzuführen. "Integration ist keine Einbahnstraße. Kinder aus islamischen Familien müssen raus aus den Hinterhof-Moscheen", sagte der CDU-Politiker. Der Ministerpräsident forderte zugleich, Integrationsverweigerung künftig zu sanktionieren.