Wirtschaftsminister rüttelt an der Rentengarantie

Berlin. Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) hat die Abschaffung der Schutzklausel gegen Rentenkürzungen gefordert. Es sei notwendig, "dass wir von der Rentengarantie wieder abkommen", sagte er. Es werde "nicht dauerhaft funktionieren, die Rentenentwicklung von der Lohnentwicklung abzukoppeln". Die Garantie bedeutet, dass die Renten auch dann nicht sinken, wenn sie dies wegen eines Lohnrückgangs eigentlich müssten. Für die 20 Millionen Rentner in Deutschland gab es 2010 eine Nullrunde. Ohne Garantie wären die Renten im Westen gesunken. Ein Regierungssprecher sagte, Brüderles Forderung stehe "nicht auf der Agenda der Bundesregierung".