Brüderle drängt auf Steuerentlastungen für Leistungsträger

Berlin. Trotz des schwarz-gelben Sparkurses drängt Wirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) auf Steuersenkungen für Leistungsträger. In einem Brief an die Abgeordneten von Union und FDP rief er dazu auf, mit dem gesparten Geld "Spielräume für zukünftige Entlastungen zu schaffen - insbesondere für die Leistungsträger unserer Gesellschaft". Zu den Leistungsträgern zählen für Brüderle kleine und mittlere Unternehmen sowie Facharbeiter, Handwerker und Arbeitnehmer, "die mit einem Normaleinkommen in besonderer Weise unter der kalten Progression leiden".

Der Wirtschaftsminister forderte die Koalitionsabgeordneten auf, nach der Sommerpause "selbstbewusst ans Werk zu gehen".