Info

Immer mehr Arme, immer mehr Reiche

Bei den Einkommensgruppen hat sich in der Krise 2009 die Zahl der sozial Schwachen deutlich erhöht. Die Gruppe stieg von 18 auf 22 Prozent. Die Zahl aber steigt nicht nur, diese Gruppe verdient auch immer weniger: Im Jahr 2000 verdiente ein Single der unteren Einkommen noch 680 Euro netto, im Jahr 2008 waren es nur 645 Euro. Über die vergangenen zehn Jahre betrachtet, steigt die Zahl der Gutverdienenden und nimmt die Mittelschicht ab. 2009 bildet hier wegen der Finanzkrise eine Ausnahme. Der Anteil der Reichen stieg von 15,6 auf 16,8 Prozent.