Info

Martina Gedeck wird grüne Wahlfrau

Die Grünen im nordrhein-westfälischen Landtag schicken Filmstar Martina Gedeck und Regisseur Sönke Wortmann zur Wahl des Bundespräsidenten. Gedeck gewann zahlreiche Filmpreise. Wortmann drehte unter anderem die Fußballdokumentation "Deutschland - ein Sommermärchen".

Der Liedermacher Konstantin Wecker und die Schriftstellerin Gisela Steineckert sollen Sachsen bei der Wahl des neuen Bundespräsidenten am 30. Juni in Berlin vertreten. Der 63-jährige Komponist und die 79 Jahre alte Autorin sind zwei von insgesamt zwölf Kandidaten, die die Linksfraktion im sächsischen Landtag benannte.

Die baden-württembergische CDU vertraut trotz des spannenden Rennens um das Amt des Bundespräsidenten auf Wahlleute von außen. Von 40 Kandidaten sind 15 keine Politprofis - darunter der Verleger Hubert Burda.

Die Bundesversammlung besteht aus den Mitgliedern des Bundestages und aus Mitgliedern, die von den Landtagen gewählt werden, aber keine Abgeordneten sein müssen.