Energiepolitik

Regierung kürzt Solardach-Förderung

Berlin. Hausbesitzer und Solar-Industrie müssen sich auf deutliche Einschnitte bei der milliardenschweren Förderung von Sonnenstrom einstellen. Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) kündigte an, die garantierten Abnahmepreise für Strom von Solardächern von April an um 15 Prozent zu kürzen. Bei Solaranlagen auf Äckern sollen sogar 25 Prozent gestrichen werden. Wer jedoch den Strom vom Dach selber nutzt, soll bessergestellt werden. Für jede Kilowattstunde gibt es dann 5,0 Cent statt wie bisher 3,5 Cent. Die Solar-Industrie kritisierte, der "Kahlschlag" werde für eine Pleitewelle sorgen.