Trend: Leben mit der Natur

"Wie Urlaub" - warum diese Hamburger aufs Dorf zogen

Hamburg. Angelika Simonsen (49) zog vor sechs Jahren aus der Stadt weg und lebt mit ihrem Freund Reinhard Kluge, ihrer 17-jährigen Tochter, zwei Hunden und einer Katze in Willinghusen, einem Dorf bei Barsbüttel. "Das hätten wir schon viel früher tun sollen. Ich kann jedem dazu raten." Das Stadtleben hätten sie satt gehabt. "Wenn wir im Sommer draußen frühstücken, ist das wie Urlaub auf dem Land", sagt Angelika Simonsen. Beim Spaziergang mit den Hunden beobachten sie Greifvögel, Fasane und Rehe. Vom benachbarten Bauernhof zieht der "Duft" von Kühen herüber. "Und bei uns kann man nachts auch als Frau durchs Dorf gehen, ohne Angst, es könnte etwas passieren." Trotzdem fühlt sie sich nicht "aus der Welt". Sie arbeitet in Hamburg, der Bus (er braucht 30 Minuten ins Zentraum) hält direkt vor ihrer Haustür.

Hans-Joachim (61) und Frauke Wulff (44) zogen im vergangenen Jahr von Schnelsen in den Reinbeker Ortsteil Neuschöningstedt. Dort haben sie ein Haus gebaut. "Ein passendes Grundstück fanden wir in Hamburg nirgendwo", sagt Hans-Joachim Wulff. Dann eben aufs Land! Und dort finden sie alles, was sie gesucht haben. "Wir fahren gern Fahrrad, joggen, lieben die Natur. Da ist diese Region perfekt für uns."