Kabinettskarussell

Köhler bei Köhler: Amtswechsel in Schloss Bellevue

Die hessische Bundestagsabgeordnete Kristina Köhler (CDU) ist neue Familienministerin – das jüngste Mitglied im Kabinett.

Berlin. Nicht verwandt oder verschwägert: Die Bundestagsabgeordnete Kristina Köhler (CDU) hat bei Bundespräsident Horst Köhler Ihre Urkunde als neue Familienministerin bekommen. Zum Urkundentausch mit Ursula von der Leyen (Vom Familien- ins Arbeitsministerium) und dem scheidenden Minister Franz Josef Jung kam auch die Bundeskanzlerin Angela Merkel (alle CDU).

Schließlich war sie es, die mit dem politischen Coup die Affäre um den früheren Verteidigungsminister Jung schnell nach hinten schieben wollte. Köhler – der Bundespräsident – wies ausdrücklich darauf hin, dass die Entlassung Jungs auf seinen eigenen Antrag hin erfolgt sei. Jung hatte die Konsequenzen daraus gezogen, dass bei dem von der Bundeswehr angeordneten Luftangriff Anfang September in Afghanistan Informationen über zivile Opfer zurückgehalten worden waren.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.