Europäische Union

MP3-Player sollen Ohren nicht mehr betäuben

Zum Schutz vor Hörschäden sollen MP3-Player künftig auf eine gesundheitlich unbedenkliche Lautstärke voreingestellt sein.

Brüssel. Die EU bat gestern die europäischen Normierungsbehörden, technische Standards dafür zu entwickeln. "Besonders junge Leute wissen nicht, dass sie mit zu lauter Musik ihrem Gehör schaden", sagte Verbraucherschutzkommissarin Meglena Kuneva. Fünf bis zehn Prozent der regelmäßigen Nutzer von MP3-Playern würden taub. Künftig können die Hörer zwar die eingestellte sichere Lautstärke ändern, müssen aber über das Risiko aufgeklärt werden.