Umfrage zur Bundestagswahl

Absturz im Dienstwagen - SPD nur noch bei 20 Prozent

Sieben Wochen vor der Bundestagswahl muss SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier einen neuen Rückschlag verkraften.

Berlin. Die Dienstwagenaffäre von Gesundheitsministerin Ulla Schmidt hat die SPD auf den schlechtesten Umfragewert seit einem Jahr abstürzen lassen. Wie eine Forsa-Umfrage für den "Stern" und den Sender RTL ergab, würden nur noch 20 Prozent der Deutschen den Sozialdemokraten gegenwärtig ihre Stimme geben. Hamburgs SPD-Chef Ingo Egloff rief seine Partei daraufhin auf, eigene Leistungen "energischer" zu verkaufen. Im Vergleich zur Vorwoche sackte die SPD um drei Prozentpunkte ab. Ein so schlechtes Ergebnis hatte die Partei zuletzt im August 2008, kurz vor dem Sturz des damaligen Parteichefs Kurt Beck. Zugleich vergrößerte sich der Rückstand zur Union (37 Prozent, minus 1) auf 17 Punkte - Rekord in diesem Jahr.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Deutschland