Geburtstag

Der CSU-Chef wurde 60 - jetzt nennt er sich "Jung-Senior"

In seinem Heimatort Ingolstadt schenkte man ihm ein Miniatur-Bahnhäuschen mit der Aufschrift "Ingolstadt".

München. In München ließ er sich von mehreren Tausend Besuchern der Münchner Staatskanzlei feiern und freute sich über eine Gitarre in Bayern-Form: Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) wurde am Sonnabend 60 Jahre alt. Der "Jung-Senior" (Seehofer über sich) schnitt eigenhändig seinen Geburtstagskuchen an und ließ sich von Staatskanzleichef Siegfried Schneider (CSU) ein Bier zapfen. Er werde nun wahrscheinlich jeden Tag gefragt, "warum ich noch im Kabinett bin", scherzte Seehofer. Im vergangenen Jahr hatte er alle über 60-Jährigen aus dem Kabinett entlassen.

Die Feier bot dem CSU-Chef auch Gelegenheit, ein harmonisches Familienbild zu präsentieren: Seehofer nahm die Glückwünsche zusammen mit seiner Frau Karin und seinen drei ehelichen Kindern auf der Freitreppe zum Münchner Hofgarten entgegen. Seit Wochen hatte es immer wieder Gerüchte gegeben, seine frühere Geliebte Anette Fröhlich, Mutter seiner zweijährigen Tochter Anna-Felicia, sei erneut von ihm schwanger.

Für die Zukunft wünschte sich der Jubilar: "Dass alles bleibt, wie es ist."