Wahlkampf

Minister Scholz glaubt nicht an Mehrheit für Rot-Grün

Bundesarbeitsminister Olaf Scholz (SPD) hält es für unwahrscheinlich, dass es nach der Bundestagswahl eine Koalition aus einer großen und einer kleinen Partei geben wird.

Hamburg. - Dem Abendblatt sagte er: "Am realistischsten sind, wenn es weder für Rot-Grün noch Schwarz-Gelb reicht, eine Ampel aus SPD, FDP und Grünen oder eine Große Koalition." Die derzeitige Große Koalition werde aber bis zum Wahltag halten und regieren. Steigende Beiträge zu Arbeitslosenversicherung oder Steuererhöhungen seien trotz Krise nicht nötig.