Info

Die Islamische Dschihad-Union

Seit der Verhaftung der Sauerland-Gruppe taucht in Deutschland der Name der Islamischen Dschihad Union (IJU) aus Usbekistan auf. Laut Bundesanwaltschaft ist sie eine sunnitische Gruppierung, die sich von der Islamischen Bewegung Usbekistan (IBU) abgespalten hat. Sie zählt zum Netzwerk der al-Qaida. Die IJU habe zunächst regionale Ziele in Usbekistan verfolgt, dann aber ihre Aktionen bis nach Europa ausgeweitet. Offenbar ist es ihr erklärtes Ziel, Anschläge in Deutschland zu verüben. Diese würden eine weitaus größere weltweite Öffentlichkeitswirkung erzielen als Anschläge in Usbekistan, wo auch die Bundeswehr einen Stützpunkt unterhält. Die IJU hat Terrorlager im pakistanisch-afghanischen Grenzgebiet, verbreitet ihre Propaganda aber weltweit über das Internet. Wie die Sauerland-Gruppe gilt auch der deutsche Konvertit Eric Breininger als IJU-Mitglied. Er taucht auf Videos der Gruppierung auf und droht mit Anschlägen in Deutschland. Ebenfalls in einem IJU-Lager wurde der fränkische Cüneyt Ciftci ausgebildet. Er gilt als erster Selbstmordattentäter aus Deutschland und sprengte sich im März 2008 mit einem Lkw an einem Nato-Gebäude im ostafghanischen Khost in die Luft und riss vier Menschen mit in den Tod. (mai)