Merkel und Obama warnen Putin vor Fehlschlag in Minsk

Washington. Vor dem Gipfel zum Ukraine-Konflikt morgen in Minsk erhöht der Westen den Druck auf Russlands Präsidenten Wladimir Putin. Nach einem Gespräch im Weißen Haus drohten US-Präsident Barack Obama und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit neuen Sanktionen, falls es bei dem Treffen keine konkreten Ergebnisse gibt. Obama wollte auch Waffenlieferungen an die Ukraine nicht ausschließen, was die Kanzlerin aber ablehnt – es gebe keine militärische Lösung. Merkel und Frankreichs Staatschef Hollande wollen Putin in Minsk zu Zugeständnissen bewegen. Merkel sagte: „Es ist den Versuch wert. Ich würde mir große Vorwürfe machen, wenn man es nicht versucht hätte. Dennoch ist der Erfolg alles andere als sicher.“

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Ausland