Türkische Streitkräfte schießen syrisches Kampfflugzeug ab

Istanbul. Die türkischen Streitkräfte haben nach Angaben von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan ein syrisches Flugzeug abgeschossen. Der Jet habe den türkischen Luftraum verletzt, sagte der Regierungschef am Sonntag auf einer Wahlkampfveranstaltung. Syrien sprach von einer „eklatanten Aggression“ der Türkei. Das Flugzeug habe auf syrischem Gebiet Aufständische angegriffen, hieß es mit Berufung auf Militärkreise.

„Wenn man meinen Luftraum verletzt, wird unser Schlag danach hart ausfallen“, sagte Erdogan. Bei dem Abschluss seien Kampfjets vom Typ F-16 zum Einsatz gekommen. Dem syrischen TV-Bericht zufolge konnte sich der Pilot mit dem Schleudersitz retten. Nach Informationen der oppositionsnahen Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte ging die Maschine auf syrischem Gebiet nieder. Seit Freitag kämpfen syrische Rebellen mit Regierungskräften um die Kontrolle des Grenzübergangs Kasab.