USA

Geheimdienste überwachen ihre Mitarbeiter schärfer

Washington. Die US-Geheimdienste wollen die Überwachung ihrer Mitarbeiter nach den Enthüllungen des Ex-NSA-Angestellten Edward Snowden dramatisch verschärfen. Das geplante Kontrollsystem soll Datenbanken – auch von Privatunternehmen – durchleuchten, ob sich Mitarbeiter mit Zugang zu Geheimdokumenten auffällig verhalten. Datenschützer und Gewerkschafter laufen dagegen Sturm. Neben Enthüllern wie Snowden sollen mögliche Doppelagenten oder korrupte Mitarbeiter identifiziert werden.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.