Türkei

Prediger Gülen bricht endgültig mit Erdogan

Istanbul. Im Machtkampf in der Türkei hat sich der Chef der einflussreichen islamischen „Hizmet“-Bewegung, der Prediger Fethullah Gülen, endgültig von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan abgewandt. Erdogan habe den Weg der demokratischen Reformen verlassen, sagte Gülen der türkischen Ausgabe des „Wall Street Journal“. Er kritisierte zudem die Massenversetzungen von Polizisten und Staatsanwälten nach den Korruptionsvorwürfen gegen die Regierung. „Hizmet“ hatte Erdogan lange unterstützt.