Geldumschläge

Sarkozy-Berater unter Korruptionsverdacht

Paris. Ein Berater des französischen Ex-Präsidenten Nicolas Sarkozy ist unter Korruptionsverdacht festgenommen worden. Medienberichten zufolge konzentrieren sich die Ermittlungen darauf, herauszufinden, woher Umschläge mit 10.000 Euro in bar stammen, die Claude Guéant zwischen 2002 und 2004 jeden Monat erhalten haben soll. Damals war Sarkozy Innenminister, Guéant seine rechte Hand.