Kaschmir

Pakistaner erschießen fünf indische Soldaten

Srinagar. Die indische Armee wirft dem pakistanischen Militär vor, in der umstrittenen Grenzregion Kaschmir fünf ihrer Soldaten erschossen zu haben. Indische Behörden rügten eine „grobe Verletzung“ des 2003 geschlossenen Waffenstillstandsabkommens zwischen den benachbarten Atommächten. Indien und Pakistan haben seit ihrer Unabhängigkeit 1947 drei große Kriege gegeneinander geführt, bei zweien ging es um die Herrschaft über Kaschmir.