Iran

Wahlkampfsendung von Reformer abgebrochen

Teheran. Das iranische Staatsfernsehen hat sein Programm während der Ausstrahlung einer Wahlkampfsendung von Präsidentschaftskandidat Mohammed Resa Aref gestoppt. Der Sender habe den Abbruch mit technischen Problemen begründet, sagte Arefs Sprecher. Aref ist einer von zwei reformorientierten Kandidaten, die bei der Präsidentschaftswahl am 14. Juni antreten dürfen.