Nordkorea

Lohnkontrollen für Arbeiter werden gelockert

Pjöngjang. Nordkorea hat laut Angaben eines Wirtschaftsexperten die Kontrollen der Arbeiterlöhne gelockert. Unternehmen dürften nun selbst Gehälter festlegen, die aus Überschüssen gezahlt werden sollen, sagte der für die Regierung arbeitende Experte Ri Kisong. Zunächst müssten die Unternehmen aber die staatlichen Investitionen zurückzahlen und genügend Mittel für das laufende Geschäft beiseitelegen. Die Änderung trat Ri zufolge bereits am 1. April in Kraft.