Info

Salafisten-Chef fordert Zerstörung der Pyramiden

In Ägypten hat der radikale Salafisten-Führer Murgan Salem al-Gohary gefordert, die Pyramiden und die Sphinx von Gizeh dem Erdboden gleichzumachen, da es sich um "Götzenbilder" handele.Wie die "Jerusalem Post" und ägyptische Zeitungen berichten, gab Gohary dem ägyptischen Sender Dream TV2 ein Interview, in dem er sagte: "Die Götzenbilder und Statuen, die Ägypten anfüllen, müssen zerstört werden. Die Muslime haben die Pflicht, die Lehren des Islam anzuwenden und diese Götzenbilder zu entfernen - so, wie wir es in Afghanistan gemacht haben, als wir dort die Buddha-Figuren zerschlagen haben."

Ägyptens Behörden nehmen die Drohung ernst und verstärken die Sicherheitsmaßnahmen. Der Taliban-Verbündete Gohary war im Jahr 2001 an der Zerstörung der riesigen steinernen Buddha-Figuren im afghanischen Bamiyan beteiligt.